21.06.2014

Steuer- und Arbeitsrecht für freiberufliche Lehrkräfte

Oft werden Tätigkeiten als Lehrerin oder Dozent „nebenbei“ ausgeübt. Für manche ist es die Chance,  sich  in  einem  neuen  Arbeitsfeld  auszuprobieren.  Andere  möchten  sich  zu  ihrem Teilzeitjob...

ganzen Artikel lesen


18.06.2014

Wie können wir der menschlichen Vielfalt im Berufsalltag gestaltend begegnen?

Dreiteilige Fortbildungsreihe zum Thema „interkulturelle Kompetenzen“ 2. Teil

Angestellte der öffentlichen Verwaltung sind in ihrem Alltag tagtäglich mit der menschlichen Vielfalt unserer Gesellschaft konfrontiert. Doch diese menschliche Vielfalt zu erkennen und zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Alle Menschen folgen ihren eigenen Gewohnheiten. 

ganzen Artikel lesen


17.06.2014 14:00 - 17:00

Mehrsprachigkeit in der Familie und in der Kita

In der halbtägigen Fortbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit eigenen Bezügen zum Thema Migration. Sie bedenken, welche Vor- als auch Nachteile Migrationserfahrungen und Mehrsprachigkeit mit sich bringen.

ganzen Artikel lesen


11.06.2014

Wie können wir der menschlichen Vielfalt im Berufsalltag gestaltend begegnen?

Dreiteilige Fortbildungsreihe zum Thema „interkulturelle Kompetenzen“ 1. Teil

Angestellte der öffentlichen Verwaltung sind in ihrem Alltag tagtäglich mit der menschlichen Vielfalt unserer Gesellschaft konfrontiert. Doch diese menschliche Vielfalt zu erkennen und zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Alle Menschen folgen ihren eigenen Gewohnheiten.

ganzen Artikel lesen


07.06.2014

Projekt "Muttersprachlicher Unterricht" -

Fachaustausch der Sprachen Arabisch, Persisch und Polnisch

Fachaustausch der projektinternen Lehrkräfte, verbunden mit einer Fortbildung zum Thema pädagogisch-methodischer Umgang mit Heterogenität im Unterricht

ganzen Artikel lesen


RSS
12
«Juni 2014»
MoDiMiDoFrSaSo
262728
28.05.2014

Menschlicher Vielfalt gestaltend begegnen

Angestellte des Jobcenters sind in ihrem Alltag tagtäglich mit der menschlichen Vielfalt unserer Gesellschaft konfrontiert. Doch diese menschliche Vielfalt zu erkennen und zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Alle Menschen folgen ihren eigenen Gewohnheiten. Andere Gewohnheiten als die eigenen können irritieren, verunsichern oder sogar ängstigen. Der gestaltende Umgang mit der menschlichen Vielfalt in unserer Gesellschaft, die so genannte „interkulturelle Kompetenz“, kann und sollte erlernt werden. Die dreiteilige Seminarreihe setzt an diesem Punkt an. Der den Fortbildungen zugrunde liegende Ansatz versteht Kultur als die Lebensgewohnheiten und -vorstellungen von Menschen und wie diese ihr Umfeld gestalten. Darüber hinaus folgt der Ansatz der Annahme: „Jeder Mensch trägt unterschiedliche Kulturen in sich.“ Nach dieser Logik ist eigentlich jede zwischenmenschliche Begegnung „interkulturell“. Somit geht es bei der Vermittlung interkultureller Kompetenzen nicht nur um den Umgang mit Menschen mit Migrationshintergrund. Vielmehr geht es auch um die Nachvollziehbarkeit der darüber hinaus gehenden vielfältigen Lebensentwürfe derer, auf die die Teilnehmenden der Fortbildungsreihe in ihrem Berufsalltag stoßen. In den Modulen kommt die kulturelle Vielfalt aller Teilnehmenden zur Sprache. Wir tauschen uns über ideelle Werte aus, als Kern einer kulturellen Prägung, erarbeiten uns, was unter interkulturellen Konflikten zu verstehen ist. Weiter arbeiten wir an eigenen Voreingenommenheiten, dem Umgang mit der eigenen (Ohn-) Macht im Berufsalltag und dem Erkennen als auch dem Vermeiden von, oft unbewusster, Diskriminierung. Darauf aufbauend schauen wir, wie wir die menschliche Vielfalt im Berufsalltag sichtbar machen können, damit ein gleichberechtigter Umgang möglich wird. Eine gezielte Fallbesprechung auf der Grundlage des Erlernten rundet die Fortbildungsreihe schließlich ab.
Lesen Sie mehr...
2930311
23
03.06.2014 09:00 - 16:00

Integration von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in Kindertageseinrichtungen

Gestaltung einer „Willkommenskultur“ im Sinne eines wertschätzenden Umgangs mit Vielfalt – Würdigung von Familiensprachen, -kulturen und Kompetenzen und deren Nutzung als Ressourcen für das Lernen aller – Umgang mit sprachlichen Verständigungsmöglichkeiten oder „interkulturellen Irritationen“ in der Zusammenarbeit mit Eltern – Umgang mit Ausgrenzung und Diskriminierung – rechtliche Rahmenbedingungen für den Aufenthalt von Flüchtlingen in Deutschland – Unterstützungsangebote und Kooperationspartner im Gemeinwesen – Fallbesprechungen zu konkreten problematischen Situationen
Lesen Sie mehr...
4567
07.06.2014

Projekt "Muttersprachlicher Unterricht" -

Fachaustausch der projektinternen Lehrkräfte, verbunden mit einer Fortbildung zum Thema pädagogisch-methodischer Umgang mit Heterogenität im Unterricht
Lesen Sie mehr...
8
91011
11.06.2014

Wie können wir der menschlichen Vielfalt im Berufsalltag gestaltend begegnen?

Angestellte der öffentlichen Verwaltung sind in ihrem Alltag tagtäglich mit der menschlichen Vielfalt unserer Gesellschaft konfrontiert. Doch diese menschliche Vielfalt zu erkennen und zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Alle Menschen folgen ihren eigenen Gewohnheiten.

Lesen Sie mehr...
12131415
1617
17.06.2014 14:00 - 17:00

Mehrsprachigkeit in der Familie und in der Kita

In der halbtägigen Fortbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit eigenen Bezügen zum Thema Migration. Sie bedenken, welche Vor- als auch Nachteile Migrationserfahrungen und Mehrsprachigkeit mit sich bringen.
Lesen Sie mehr...
18
18.06.2014

Wie können wir der menschlichen Vielfalt im Berufsalltag gestaltend begegnen?

Angestellte der öffentlichen Verwaltung sind in ihrem Alltag tagtäglich mit der menschlichen Vielfalt unserer Gesellschaft konfrontiert. Doch diese menschliche Vielfalt zu erkennen und zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Alle Menschen folgen ihren eigenen Gewohnheiten. 

Lesen Sie mehr...
192021
21.06.2014

Steuer- und Arbeitsrecht für freiberufliche Lehrkräfte

Oft werden Tätigkeiten als Lehrerin oder Dozent „nebenbei“ ausgeübt. Für manche ist es die Chance,  sich  in  einem  neuen  Arbeitsfeld  auszuprobieren.  Andere  möchten  sich  zu  ihrem Teilzeitjob oder dem Arbeitslosengeld II etwas dazu verdienen. Wieder andere finanzieren mit solchen Nebentätigkeiten ihr Studium. Und  manchmal wird das Unterrichten auch zur Haupteinnahmequelle.  Je  nachdem,  wie  viele „Nebentätigkeiten“  Sie  ausüben  oder  in welchem  Umfang  Sie  als  Lehrkraft  arbeiten,  ergeben  sich  daraus  unterschiedliche arbeitsrechtliche,  steuerrechtliche  und sozialversicherungsrechtliche  Konsequenzen.  In  der Fortbildung  für  freiberufliche  Lehrkräfte  werden  wir  deshalb  mit  Ihnen  diesbezügliche Fragen diskutieren. Im Anschluss an den Einführungsvortrag haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen und  sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen.  
Lesen Sie mehr...
22
23242526272829
30123456