'
Home     Kontakt
 

START–Schülerstipendien für engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg

Engagierte Schülerinnen und Schüler gesucht - vom 01.02.-01.03.2014 auf www.start-stiftung.de für ein START-Stipendium bewerben!


Was ist die Idee hinter dem Stipendienprogramm?

Seit 12 Jahren setzt sich START für mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit von Jugendlichen mit Migrationshintergrund ein. Mit dem Stipendienprogramm wollen die START-Stiftung gGmbH und ihre Partner engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund auf dem Weg zu einem höheren Schulabschluss begleiten, ihren Einsatz für andere würdigen und sie in der Übernahme sozialer Verantwortung stärken. Dank einer ideellen und finanziellen Förderung kann START die Entwicklungschancen der Stipendiaten verbessern.

 

Wie fördert START?

Finanzielle Unterstützung, ein umfassendes Bildungsprogramm, persönliche Betreuung und ein lebendiges Netzwerk – START hat den Stipendiaten viel zu bieten: Sie erhalten bis zum Erreichen des Schulabschlusses monatlich 100 EUR Bildungsgeld sowie einen Laptop und Drucker. Sie profitieren von einem breit gefächerten Bildungsangebot an Seminaren, Workshops, Exkursionen etc., erhalten Unterstützungsangebote für ihre schulische und persönliche Entwicklung und werden Teil eines umfassenden Stipendiatennetzwerks. Im Schuljahr 2013/14 wurden rund 700 Stipendiaten aus etwa 80 verschiedenen Nationen durch START gefördert. In Brandenburg erhalten derzeit 19 Schülerinnen und Schüler ein START-Stipendium.

 

Wer kann sich bei START bewerben?

Wir suchen motivierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, die aktuell die Klassenstufen 9 und 10 (bei Schulabschluss nach 13 J.) bzw. 8 und 9 (bei Schulabschluss nach 12 J.) besuchen, sich bereits aktiv für andere einsetzen und ihr Engagement gern fortsetzen möchten. Es können sich Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulformen bewerben, Bewerbungen aus Ober- und Gesamtschulen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Wie viele Stipendienplätze stehen zur Verfügung?

Mindestens 150 Stipendienplätze stellt die START-Stiftung gGmbH gemeinsam mit etwa 120 Partnern für das Schuljahr 2014/15 in insgesamt 14 Bundesländern (alle außer Bayern und Baden-Württemberg) zur Verfügung. Aufnahmebedingungen sind gesellschaftliches Engagement, hohe Motivation und gute bis sehr gute schulische Leistungen (Schulnote bis rd. 2,5). Auch der soziale und familiäre Hintergrund der Kandidatinnen und Kandidaten wird mit berücksichtigt. Bei der Auswahlentscheidung zählt das Gesamtbild der Bewerberin/des Bewerbers. START wird in Brandenburg von der START-Stiftung gGmbH, dem Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und weiteren Projektpartnern getragen. Das Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport befürwortet das Projekt als Beitrag zu mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit für Migranten im Land Brandenburg.  

 

Wie sind die Bewerbungsmodalitäten?

Interessierte Jugendliche, die die Aufnahmekriterien erfüllen, können vom 01. Februar bis zum 01. März 2014 auf www.start-stiftung.de ihre Kurzbewerbung abgeben. Bewerber, die mit ihrer Kurzbewerbung überzeugt haben, müssen im zweiten Bewerbungsschritt bis zum 20. April 2014 eine ausführliche Bewerbung einreichen. Für die ausführliche Bewerbung ist das Gutachten einer Lehrkraft erforderlich. Über die Aufnahme von Kandidatinnen und Kandidaten in das Stipendienprogramm entscheidet eine unabhängige Kommission, in der auch erfahrene Pädagoginnen und Pädagogen vertreten sind.  

Ausführliche Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren und zum Stipendienprogramm finden Sie auf www.start-stiftung.de. Dort finden Sie auch einen kurzen Infofilm, der von Stipendiaten für Bewerber gedreht wurde und einen lebendigen Eindruck davon vermittelt, wie Stipendiatinnen und Stipendiaten START sehen und erleben. Diesen und alle weiteren Filme finden Sie auch auf dem youtube-Kanal der START-Stiftung.  

Für Fragen zum START-Stipendium generell und insbesondere zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern die Landeskoordination oder die START-Stiftung zur Verfügung.

  
Im Rahmen einer Festveranstaltung in der Staatskanzlei in Potsdam am 20. November 2006 verlieh Bildungsminister Holger Rupprecht den ersten START-Stipendiaten in Brandenburg ihre Aufnahmeurkunde:
 
 
 
 
 
Kontakt START
START Brandenburg
RAA Brandenburg
Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
Andrea Rauch
Landeskoordinatorin
 
RAA Niederlassung Potsdam
Am Kanal 49
14467 Potsdam
 
Tel: 0331 2010869
Fax : 0331 8170530
start@raa-brandenburg.de

START-Stiftung gGmbH
Bewerberservice

Friedrichstr. 34
60323 Frankfurt am Main

Tel.: 069-300388488

stipendium@start-stiftung.de