Erfahrung und Empowerment – Zukunftschancen für jüdische Migranten in Frankfurt (Oder)

Das Projekt unterstützt die Integrationsbemühungen der jüdischen Migrantinnen und Migranten und baut partnerschaftliche Beziehungen in der Region auf, die langfristig und nachhaltig Angebote für diese Zuwanderungsgruppe leisten können.

"Erfahrung und Empowerment – Zukunftschancen für jüdische Migranten in Frankfurt (Oder)" wurde von der RAA Frankfurt (Oder) initiiert und wird von November 2006 bis September 2009 aus Mitteln der Stadt Frankfurt (Oder) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.
 
Zielsetzungen:
  • Engagement und Partizipation der jüdischen Zuwanderer stärken
    Zur Förderung sozialer und fachlicher Kompetenzen werden in der Jüdischen Gemeinde regelmäßig Trainings angeboten. Die Prozessbegleitung unterstützt die Konzept- und Projektentwicklung und ermöglicht die praktische Umsetzung der theoretisch erworbenen Kenntnisse.
    Die Jüdische Gemeinde baut ebenfalls enge Kooperationen mit anderen Jüdischen Gemeinden und Einrichtungen auf.
  • Interkulturelle Öffnung der Jüdischen Gemeinde und politische Bildungsarbeit
    Die Auseinandersetzung mit jüdischer Kultur und Lebensweise, das Kennenlernen der Religion und deren Geschichte sowie die Lebenssituation der jüdischen Zuwanderer in Frankfurt (Oder) sind die Themen, die in Projekttagen in allen Altersgruppen bearbeitet werden.
    Für Jugendliche werden Workshops gegen Rassismus und Antisemitismus, zum Thema Toleranz und vorurteilbewusstes Lernen durchgeführt.
    Zur beruflichen und sozialen Integration werden unterschiedliche Angebote organisiert, wie beispielsweise Kommunikations- und Bewerbungstraining, Vorträge zum Einbürgerungsrecht, zur Gesundheitsreform u.ä.
  • Stärkung von Identität und Sprache jüdischer Kinder und Jugendlicher
    Die Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, sich altersgerecht mit ihrer Herkunftssprache, ihrer Religion und Tradition auseinandersetzen zu können. Es werden Workshops und Gesprächsrunden angeboten, wo Kinder und Jugendliche ihre Wurzeln kennen- und verstehen lernen und neue Impulse und Eindrücke im Zuwanderungsland reflektieren können.
    Partner der Stadt wie das Jugendhaus MIKADO und das Theater im Schuppen unterstützen Angebote für Kinder und Jugendliche und fördern sie mit neuen Ideen und Konzepten.
Kooperationspartner:
  • Jugendhaus MIKADO
  • Theater Frankfurt (Oder)
  • Dfb – Demokratischer Frauenbund
  • IMD – Internationaler Migrationsdienst
  • Mediationsstelle in der Grenzregion Frankfurt (Oder) – Słubice e.V.
Die konkreten Termine für die bevorstehenden Veranstaltungen entnehmen Sie bitte den Aushängen in der Jüdischen Gemeinde (Halbe Stadt 30, 15230 Frankfurt/Oder) und im Büro der RAA Frankfurt (Oder). 
 

Foto Projekt Empowerment 6

  
Erfahrung und Empowerment – Zukunftschancen für jüdische Migranten in Frankfurt (Oder)
Dina Ulrich
Jüdische Gemeinde Frankfurt (Oder)
Halbe Stadt 30
15230 Frankfurt (Oder)
 
Tel.     +49 335 401 08 49
Mobil: +49 0176 244 527 89
 
d.ulrich@raa-brandenburg.de
www.raa-brandenburg.de
 
  
Foto Projekt Empowerment 1
 
 
Foto Projekt Empowerment 2
 
 
Foto Projekt Empowerment 3
 
 
Foto Projekt Empowerment 4
 
 
Foto Projekt Empowerment 5
 
 
Dina Ulrich
 
Dina Ulrich