News
Montag, 13. Juni 2016

Warum Menschen ihre Heimat verlassen (müssen)?

Der neue BREBIT-Angebotskatalog ist da!

Bild der Vorderseite des BREBIT-Katalogs 2016Vom Wohlstand verdrängt - Warum Menschen ihre Heimat verlassen (müssen)? - Der neue BREBIT-Angebotskatalog mit 105 Lernangeboten zum Thema Flucht & Migration kann ab sofort kostenfrei bestellt werden!

ganzen Artikel lesen


Dienstag, 7. Juni 2016

Vielfalt und Qualifikation für Brandenburg!

Das IQ Netzwerk Brandenburg beteiligt sich mit mehreren Aktionen am Diversity-Tag. Eine davon ist die Veröffentlichung des Leitbildes, das vom Netzwerk erarbeitet wurde.

ganzen Artikel lesen


Donnerstag, 2. Juni 2016

Die RAA Brandenburg in der Fachzeitschrift DREIZEHN

Interview mit Alfred Roos

Im Themenheft "Jungen geflüchteten Menschen Chancen geben – Jugendsozialarbeit in der Einwanderungsgesellschaft" der Fachzeitschrift „DREIZEHN“ (hrsg. vom Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit) finden Sie ein ausführliches Interview zur Arbeit der RAA Brandenburg und der politischen Situation im Land Brandenburg mit dem Geschäftsführer Alfred Roos.

http://www.jugendsozialarbeit.de/media/raw/KVJS_dreizehn_Nr15_web.pdf

ganzen Artikel lesen


Mittwoch, 1. Juni 2016

RBB-Beitrag zum Projekt Muttersprachlicher Unterricht

Seit über 15 Jahren koordinieren die RAA-Brandenburg im Auftrag des MBJS muttersprachlichen Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Brandenburg - Zeit für einen genaueren Blick auf Aktuelles und in die Projektgeschichte.

ganzen Artikel lesen


Termine
29.06.2016

Zuwanderung und interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leistungsabteilung in Arbeitsverwaltungen

In der Fortbildung geht es um aktuelle Entwicklungen bezüglich Zuwanderung in die Region und Veränderungen des Zuwanderungs- und Asylrechts, Aspekte interkultureller Kompetenz sowie den Umgang mit sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten bzw. die Kommunikation in Konflikten.

ganzen Artikel lesen


05.07.2016 09:00 - 16:00

Einladung zur Fortbildung zum Thema „Menschen auf der Flucht“ durch Einsatz neuer Kommunikationstechnik

Für Bildungsreferentinnen und –referenten sowie Lehrkräfte

5. Juli 2016, 9 - 16 Uhr im Haus der Jugend Potsdam / Babelsberg Die Fortbildung am 05. Juli 2016 gibt Bildungsreferentinnen und –referenten sowie Lehrkräften des Landes Brandenburg einen inhaltlichen Überblick zum Thema "Menschen auf der Flucht" und stellt praxisorientierte...

ganzen Artikel lesen


06.07.2016

Zuwanderung und interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leistungsabteilung in Arbeitsverwaltungen

In der Fortbildung geht es um aktuelle Entwicklungen bezüglich Zuwanderung in die Region und Veränderungen des Zuwanderungs- und Asylrechts, Aspekte interkultureller Kompetenz sowie den Umgang mit sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten bzw. die Kommunikation in Konflikten.

ganzen Artikel lesen


26.09.2016 - 27.09.2016

Inklusion als Herausforderung für Kindertageseinrichtungen

Die Auseinandersetzung um inklusive Bildung wurde durch Veröffentlichungen der Unesco forciert und durch den in Großbritannien für Schulen und für Kindertageseinrichtungen entwickelten „Index für Inklusion“ beeinflusst. Dabei geht es um weit mehr als „nur“ um die...

ganzen Artikel lesen


08.11.2016 14:00 - 19:00

BREBIT-Auftaktveranstaltung „Vom Wohlstand verdrängt – Warum Menschen ihre Heimat verlassen (müssen)“

Fluchtgründe sind vielfältig und vielschichtig. In der öffentlichen Debatte tauchen oft nur wenige Themen auf: Krieg und Armut sind die meistdiskutierten und oft konträr bewerteten Fluchtursachen. Viele Aktivist_innen der Refugee-Bewegung wehren sich gegen eine Klassifizierung von Fluchtgründen...

ganzen Artikel lesen


12.11.2016 14:30 - 18:00

Präsentationsveranstaltung „Global unterwegs“

Auch in Brandenburg gehen immer mehr Menschen im Rahmen von Süd-Nord-Schulpartnerschaften auf Reisen. Was lernen sie, wenn sie sich mit Partner_innen im Globalen Süden oder in ihrer Schule treffen? 2016 lernen sich Lehrkräfte und Schüler_innen aus Falkensee und aus Sansibar-Stadt kennen. Sie...

ganzen Artikel lesen