Modul 4

Mit dem vierten Modul wird ein weiteres kommunales Programm zur Bildungspartnerschaft durch regionale Entwicklungswerkstätten umgesetzt. Modell-Kommune ist die Stadt Fürstenwalde/Spree, die sich aus mehreren Gründen gut anbietet:

Sie ist – neben Potsdam und Frankfurt (Oder) – die Stadt mit der höchsten Zahl von Zugewanderten und unterhält zudem das zentrale Heim für allein reisende jugendliche Flüchtlinge in Brandenburg (ALREJU). Zudem verfügt die Stadt über lang anhaltende Erfahrungen mit Migrantinnen und Migranten, die keine Flüchtlinge sind. Derzeit ist ein kommunales Integrations- und Beteiligungszentrum in Planung.

Weiterer Kooperationspartner ist der lokale Jugendhilfeträger JuSeV, mit dem die RAA Brandenburg das Programm "Ein Quadratkilometer Bildung Fürstenwalde" umsetzt.
 

  

Weitere Informationen zum Modul 4:

Dominik Ringler, Bildungsreferent „BraBiM – Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesellschaft“
Projektleiter „Ein Quadratkilometer Bildung Fürstenwalde“

Telefon: 03361 – 551 2 551
Mobil: 0177 – 685 63 30
E-Mail: d.ringler@raa-brandenburg.de