"Rechtsextremistische Parteien, Symbole und Musik –
Handlungsoptionen für Jugendliche?!"

Wochenendseminar für Brandenburger Schüler/innen
vom 14. –16. Dezember 2007 
in der Jugendherberge in Potsdam

 
Auf dem Wochenendseminar soll es um zum Einen darum gehen einen Überblick über die rechtsextreme Szene in Deutschland und besonders in Brandenburg zu bekommen: mit welchen Parteien haben wir es zu tun, welche Symbole werden von Rechtsextremen verwendet und welche Musik ist im Umlauf? Welche Jugendstrategien der Parteien – vor allem in Brandenburg, gibt es? Daneben soll es um Alltagserfahrungen von Schülerinnen und Schülern aus ganz Brandenburg gehen: Welche Situationen und Erfahrungen habt Ihr bereits mit diesem Thema gemacht, wie seid ihr damit umgegangen? Handlungsoptionen für den Einzelnen aber auch über Aktivitäten in Schulen und überregionalen Gremien sollen diskutiert, reflektiert und erarbeitet werden.
 
Flyer Rechtsextremismus
  
Antisemitismus: "Das Gerücht über die Juden"
 
Ein Seminar für Brandenburger Schülerinnen und Schüler zu Geschichte und Gegenwart des antijüdischen Vorurteils vom 13.12 - 15.12.2007 in  Wandlitz
 
Die RAA koordiniert im Land Brandenburg das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". In diesem Rahmen bieten wir interessierten Schülerinnen und Schülern ein Seminar zu einem der ältesten und hartnäckigsten Vorurteile an: Zum Antisemitismus.
 
Wir wollen uns auf diesem Seminar gemeinsam informieren, wie judenfeindliche Vorurteile funktionieren, welche Veränderungen sie in der Geschichte durchgemacht hat und wie weit verbreitet sie heutzutage sind. Filme, Textarbeit und Diskussion werden unsere Methoden sein.
 
Nicht zuletzt wollen wir aber auch gemeinsam überlegen, was wir - an der Schule und in unserem Alltag - gegen Antisemitismus unternehmen können!
 
Flyer RAA Seminar Antisemitismus
 
  
Einladung zu einer Diskussionsveranstaltung für die demokratische Öffentlichkeit: "Die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus in Brandenburg: Was nützt uns ein Verbot der NPD?"

3.12.2007, 19:00, Sitzungssaal der Kreisverwaltung, Heinrich-Rau-Str. 27-30, 16816 Neuruppin

Die Diskussion um erfolgversprechende Strategien gegen den Rechtsextremismus kehren auch in Neuruppin - zuletzt anlässlich der rechtsextremen Demonstration am 1.9 in der Stadt - immer wieder zu der Frage zurück, ob man diesem Problem trotz allem bürgerschaftlichen Engagement nicht doch am besten durch staatliche Maßnahmen wie Organisations- und Parteiverbote begegnenkann. 

Am 3.12 wollen wir diese Frage in Neuruppin mit ausgewiesenen Fachleuten diskutieren. Die anschließende Diskussion ist offen für die interessierte demokratische Öffentlichkeit.

 
  
DIALOGESTAN – Jugendliche engagiert für Menschenrechte
Ein Angebot für Jugendliche aus Brandenburg
 
Infoveranstaltung für Jugendliche in der Geschäftsstelle der RAA Brandenburg, am Montag, den 03.12. 2007, 17 – 19:00 Uhr
 
Im Rahmen des vom Bund geförderten Projektes DIALOGESTAN kooperieren die RAA als brandenburgische Partnerorganisation mit dem EPIZ Berlin. Das Projekt richtet sich an Junge Menschen, die sich für Toleranz und Demokratie engagieren und sich mit dem Thema Menschenrechte auseinandersetzen wollen. Für diese Jugendliche wird ein Peer-Programm angeboten, das aus Workshops, Theaterpädagogik und Begegnungen mit polnischen Jugendlichen besteht.
 
 
  
 
Gemeinsam Kino gucken und diskutieren: Der Film "Leroy"

Die RAA Brandenburg lädt gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, Karin Weiss, und dem Institut Neue Impulse am 27. November 2007 um 19.00 Uhr im Thalia Filmtheater in Babelsberg zum Film LEROY und anschließender PODIUMSDISKUSSION ein.

Es diskutieren:
  • Prof. Dr. Karin Weiss (Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg)
  • Armin Völckers (Regisseur & Drehbuchautor)
  • Alain Morel (Leroy)
  • Constantin v. Jascheroff (Dimi)
Weitere Gäste sind angefragt!
 
Plakat Leroy
 
 
  
 
Ein Wochendseminar vom 16. bis 18. November im Landhof Klein Bademeusel
 
Inhalt
Beschäftigung mit realen Bildern von Frauen, mit gestellten Bildern, mit Rollenbildern, Auseinandersetzung mit der Identität als Mädchen und den gesellschaftlichen Bildern
 
Dauer
16.11.2007 16.00 Uhr – 18.11.2007 14.30 Uhr
 
Zielgruppe
Mädchen zwischen 14 und 20 Jahren, besondere Einladung an Spätaussiedler
 
Kosten
TN-Beitrag 20,-- €
 
Veranstalter
RAA Brandenburg Niederlassung Forst in Kooperation mit der Evangelischen Kirche Forst und der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Forst 
 
Kontakt
RAA Forst
Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
 
Susanne Kschenka
Richard-Wagner-Str. 37
Tel.   +49 3562 66 67 11
forst@raa-brandenburg.de
 
  
 
15 Jahre "Begegnungen mit Sansibar" am 3. November 2007

Karibuni!
Herzlich Willkommen – zur Geburtstagsfeier unseres Projektes

Wann?
3. November von 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr
anschließend Musik mit Torsten
 
Wo?
Kulturhaus Babelsberg
Karl-Liebknecht-Str.135, 14482 Potsdam
 
Was?
Fotos und Film vom Projekt 2007
Filmgruß aus Sansibar
Beiträge und viele Überraschungen der Ehemaligen
Wortmeldung von Gästen aus Deutschland und aus Sansibar
sansibarisches Essen und Partnerkaffee
Paukwa - Bücher und Projektkalender für 2008
 
Sansibar Jubiläum
  
 
BREBIT − 4. Brandenburger Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationstage
 
Acht Brandenburger Vereine gestalten gemeinsam die 4. Brandenburger Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage. Die RAA und ihre Partner laden ein zur Eröffnung am 2.11.2007 in Potsdam und zum
Abschluss am 16.11.2007 in Berlin. Den Überblick über die mehr als 100 Veranstaltungen erhalten Sie hier (PDF, 662 KB).
 
Die 4. Brandenburger Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationstage (BREBIT) stehen in diesem Jahr unter dem Motto:
 
"Gesundheit liebe Welt! Gesundheit und Lebensqualität in Nord und Süd".
 
Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitische Referenten bieten Schulen, Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit und allen weiteren Interessierten in Brandenburg vom 2. - 16. November 2007 mehr als 90 Bildungsangebote in Form von Projekttagen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Theaterworkshops, Lesungen, Vorträgen, Seminaren und Exkursionen passend zum Thema an. Einen Überblick über alle Bildungsangebote gibt der BREBIT-Angebotskatalog, der in gedruckter Form kostenfrei bei der Koordinationsgruppe bestellt werden kann. 
BREBIT 2007
  
Fachtagung "Bildung im (Ein-)Wanderungsland Brandenburg"

Am 27.09.2007 veranstaltet die RAA Brandenburg gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg die Fachtagung "Bildung im (Ein-)Wanderungsland Brandenburg". Sie findet im Bürgerhaus am Schlaatz, Schilfhof 28, in Potsdam statt.

Die Fachtagung greift verschiedene Aspekte von Bildung und Erziehung in der (Ein-) Wanderungsgesellschaft auf und stellt die Frage nach gesellschaftlichen Bedingungen von Bildung und Integration im Land Brandenburg.
 
Dabei kommen vor allem Praktikerinnen und Praktiker selbst zu Wort, die in verschiedenen Einrichtungen Kinder und Jugendliche mit konkreten Bildungs- und Förderangeboten unterstützen bzw. Ansätze der Integration praktisch umsetzen.
 
Die Tagung richtet sich mit Vorträgen und Workshops sowohl an Lehrkräfte aller Schulstufen, Erzieher/innen, Sozialpädagog(inn)en und Akteure der Integrationsarbeit als auch an Vertreter/innen der Verwaltungs- und Handlungsebenen im Bildungs- und Berufsbildungsbereich des Landes Brandenburg.
 
Das Tagungsprogramm finden Sie hier
Fachtagung Bildung in der (Ein-)Wanderungsgesellschaft
  
   
VIELFALT gewinnt – 15 Jahre RAA Brandenburg
 
1992 wurde die erste Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule in Brandenburg, genauer in Potsdam gegründet. Seit dieser Zeit haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RAA Brandenburg versucht, ihren Beitrag für ein weltoffenes, tolerantes und demokratisches Brandenburg zu leisten.
 
Aus den brandenburgischen Niederlassungen des RAA e.V. in den neuen Ländern wurde in Brandenburg der RAA Brandenburg e.V. Der innere Differenzierungsprozess zwischen RAA-Arbeit und der Arbeit des Mobilen Beratungsteams führte schließlich zum neuen Vereinsnamen Demokratie und Integration Brandenburg e.V. mit den beiden Geschäftsbereichen RAA Brandenburg und demos – Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung.
 
Was bei allen Veränderungen gleich geblieben ist, ist der Einsatz für Chancengleichheit, Menschenwürde und Demokratie und damit die Auseinandersetzung mit den Gefährdungen unseres Gemeinwesens. 
 
Wir wollen deshalb mit Ihnen, mit Euch ins Gespräch kommen, über Inhalte, die uns beschäftigen, aber auch in lockerem Rahmen alte und neue Geschichten austauschen.
 
Deshalb laden wir ganz herzlich ein zu unserer gemeinsam mit dem Bildungsministerium und der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg – ausgerichteten Tagung: "Bildung im (Ein-) Wanderungsland Brandenburg" am 27. September 2007, 10:00-18:00 Uhr, Potsdam, Bürgerhaus Am Schlaatz, Schilfhof 28. 
 
und anschließend zu einer kleinen Feierstunde mit Gesprächen, Musik und interessanten Gästen am gleichen Ort. 
 
Wir freuen uns, Sie/Euch im Bürgerhaus am Schlaatz in Potsdam begrüßen zu dürfen.
 
Postkarte "Vielfalt gewinnt"
 
Postkarte
"Vielfalt gewinnt"
  
"Übern Tellerrand hinweg":
Interkulturelles Lernen in der Jugend- und Jugendbegegnungsarbeit
 
Datum
13. September 2007
Ort
LISUM Ludwigsfelde-Struveshof
Veranstaltungsart
Fachtagung/Fortbildung
Dauer
13.09.2007, 10:30-16:30 Uhr
Zielgruppe
Lehrkräfte und MitarbeiterInnen in der Jugend- und Jugendbegegnungsarbeit
Kosten
keine
Veranstalter
RAA Brandenburg in Kooperation mit dem LISUM Berlin-Brandenburg, ODN/Civilitas (Polen), VIMIO (Kroatien) und bbjshare.it (Italien) 
Kontaktadresse
Alfred Roos, Benzstr. 11/12, 14482 Potsdam, 0331-74780-0,
a.roos@raa-brandenburg.de
 
  
Interkulturelle Begegnung – Auseinandersetzung mit Vorurteilen
und Diskriminierung

Datum
13. Januar 2007
Ort
"Treffpunkt Esperanca", Ludwigsfelde
Veranstaltungsart
Tagesseminar
Inhalt
Austausch über individuelle kulturelle Hintergründe; Beschäftigung mit Wahrnehmung, unterschiedlichen Perspektiven und Voreingenommenheiten, mit verschiedenen Mechanismen und Formen von Diskriminierung und persönlichen Erfahrungen damit
Dauer
10.00-17.30 Uhr
Zielgruppe
PädagogInnen, im Bereich der Zuwanderer-Integration Tätige und andere Interessierte aus Ludwigsfelde und Umgebung
Kosten
5,00 Euro
ReferentInnen
Rainer Spangenberg, RAA Trebbin; Angela Fleischer-Wetzel, RAA Frankfurt (Oder)
Veranstalter
RAA Trebbin; "Treffpunkt Esperanca" in Trägerschaft der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) mbH
Kontaktadresse
Anmeldung: "Treffpunkt Esperanca", Tel.: 03378/879570;
Nachfragen: Rainer Spangenberg, RAA Trebbin, Tel.: 033731/31413