16.02.2017 09:30 - 15:30

Herausforderungen der Integration von Geflüchteten im Schulalltag

im OSZ II des Landkreises Spree-Neiße, Makarenkostr. 8/9 in 03050 Cottbus

Im letzten Jahr hat auch viele Schulen die Einwanderung von Geflüchteten in hohem Maße beschäftigt. Die im Vordergrund stehende Herausforderung bestand darin, eine stets steigende Zahl von Geflüchteten in den Schulalltag unter Hochdruck einzubinden. Die Zahlen der täglichen Zuwanderung nach...

ganzen Artikel lesen


16.02.2017 - 17.02.2017

Umgang mit Vorurteilen und Konflikten in interkulturellen Arbeitsfeldern der Jugendarbeit

16.-17. Februar 2017, Neuruppin

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrations- und Fluchtgeschichte und die Zusammenarbeit mit relevanten Partnern erleben wir nicht selten als vorurteilsbeladen und konfliktträchtig. In der Fortbildung wollen wir zu folgenden Fragen in den Austausch treten: Welchen Einfluss haben...

ganzen Artikel lesen


14.02.2017 14:30 - 17:00

Treffen für DaZ-Lehrkräfte im Havelland und Umgebung: Soziales Lernen im Unterricht

Adolph-Diesterweg-Grundschule, Adlerstraße 9,14612 Falkensee

Soziales Lernen im Unterricht, eine besondere Herausforderung für die Arbeit in Vorbereitungsgruppen? Thematisch wird das Thema „Soziales Lernen im Unterricht“ im Mittelpunkt stehen. Wie nehme ich meine Schüler wahr? Welche Aspekte in der Planung sollte ich beachten? Was hat...

ganzen Artikel lesen


06.02.2017 - 09.02.2017

deutsch-polnisches Miteinander in Guben unter Jugendlichen verbessern - Ausbildung in interkultureller Konfliktvermittlung -

Zentrum für Familienbildung und Familienerholung des Hauses der Familie e.V. (HdF) Guben

Zum dritten Mal verbessern wir nachhaltig durch eine Ausbildung im Bereich der interkulturellen Konfliktvermittlung (Mediation) das deutsch-polnische Miteinander unter deutschen und polnischen Jugendlichen in Guben. Nach dem ersten Teil im November 2016 kommen wir nun zum zweiten Teil zusammen....

ganzen Artikel lesen


17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Ausstellung bis zum 4. Februar 2017 in der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) im Bildungsforum Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der...

ganzen Artikel lesen


RSS
«Februar 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
30
17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der Lebenswirklichkeit der Kinder erzählt.

Diese Ausstellung entstand Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark!“ - Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung. Die RAA Potsdam ist als Kooperationsparnter an der Entwicklung und Durchführung beteiligt.

Lesen Sie mehr...
31
17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der Lebenswirklichkeit der Kinder erzählt.

Diese Ausstellung entstand Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark!“ - Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung. Die RAA Potsdam ist als Kooperationsparnter an der Entwicklung und Durchführung beteiligt.

Lesen Sie mehr...
1
17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der Lebenswirklichkeit der Kinder erzählt.

Diese Ausstellung entstand Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark!“ - Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung. Die RAA Potsdam ist als Kooperationsparnter an der Entwicklung und Durchführung beteiligt.

Lesen Sie mehr...
2
17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der Lebenswirklichkeit der Kinder erzählt.

Diese Ausstellung entstand Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark!“ - Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung. Die RAA Potsdam ist als Kooperationsparnter an der Entwicklung und Durchführung beteiligt.

Lesen Sie mehr...
3
17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der Lebenswirklichkeit der Kinder erzählt.

Diese Ausstellung entstand Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark!“ - Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung. Die RAA Potsdam ist als Kooperationsparnter an der Entwicklung und Durchführung beteiligt.

Lesen Sie mehr...
4
17.01.2017 - 04.02.2017

Wie kommt das W in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam

Einheimische und geflüchtete Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entdeckten gemeinsam Buchstaben in der Stadt. In Bäumen, Mauerritzen, Uferschwüngen oder Häusern und Gebäuden. Mit den individuellen Buchstabenbildern und –texten komplettierten sie eine Ausstellung, die von der Lebenswirklichkeit der Kinder erzählt.

Diese Ausstellung entstand Im Rahmen des Projektes „Lesen macht stark!“ - Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung. Die RAA Potsdam ist als Kooperationsparnter an der Entwicklung und Durchführung beteiligt.

Lesen Sie mehr...
5
6
06.02.2017 - 09.02.2017

deutsch-polnisches Miteinander in Guben unter Jugendlichen verbessern - Ausbildung in interkultureller Konfliktvermittlung -

Zum dritten Mal verbessern wir nachhaltig durch eine Ausbildung im Bereich der interkulturellen Konfliktvermittlung (Mediation) das deutsch-polnische Miteinander unter deutschen und polnischen Jugendlichen in Guben. Nach dem ersten Teil im November 2016 kommen wir nun zum zweiten Teil zusammen. Das Bundesprogramm „Demokratie leben“ und die damit verbundene Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Spree-Neiße ermöglichen die Ausbildung dieses Mal finanziell. Die Willkommenskultur für polnische Jugendliche in Guben wird gestärkt, die Akzeptanz von Deutschen gegenüber Polen verbessert. Hierzu dient auch der Einbezug beider Sprachen in den Ausbildungsablauf durch zweisprachige Arbeitsunterlagen. Weiterhin kommen Jugendliche zweier unterschiedlicher Schulformen und Bildungserfahrungen zusammen. In beiden Fällen geht es um den Abbau von Vorurteilen.

Lesen Sie mehr...
7
06.02.2017 - 09.02.2017

deutsch-polnisches Miteinander in Guben unter Jugendlichen verbessern - Ausbildung in interkultureller Konfliktvermittlung -

Zum dritten Mal verbessern wir nachhaltig durch eine Ausbildung im Bereich der interkulturellen Konfliktvermittlung (Mediation) das deutsch-polnische Miteinander unter deutschen und polnischen Jugendlichen in Guben. Nach dem ersten Teil im November 2016 kommen wir nun zum zweiten Teil zusammen. Das Bundesprogramm „Demokratie leben“ und die damit verbundene Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Spree-Neiße ermöglichen die Ausbildung dieses Mal finanziell. Die Willkommenskultur für polnische Jugendliche in Guben wird gestärkt, die Akzeptanz von Deutschen gegenüber Polen verbessert. Hierzu dient auch der Einbezug beider Sprachen in den Ausbildungsablauf durch zweisprachige Arbeitsunterlagen. Weiterhin kommen Jugendliche zweier unterschiedlicher Schulformen und Bildungserfahrungen zusammen. In beiden Fällen geht es um den Abbau von Vorurteilen.

Lesen Sie mehr...
8
06.02.2017 - 09.02.2017

deutsch-polnisches Miteinander in Guben unter Jugendlichen verbessern - Ausbildung in interkultureller Konfliktvermittlung -

Zum dritten Mal verbessern wir nachhaltig durch eine Ausbildung im Bereich der interkulturellen Konfliktvermittlung (Mediation) das deutsch-polnische Miteinander unter deutschen und polnischen Jugendlichen in Guben. Nach dem ersten Teil im November 2016 kommen wir nun zum zweiten Teil zusammen. Das Bundesprogramm „Demokratie leben“ und die damit verbundene Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Spree-Neiße ermöglichen die Ausbildung dieses Mal finanziell. Die Willkommenskultur für polnische Jugendliche in Guben wird gestärkt, die Akzeptanz von Deutschen gegenüber Polen verbessert. Hierzu dient auch der Einbezug beider Sprachen in den Ausbildungsablauf durch zweisprachige Arbeitsunterlagen. Weiterhin kommen Jugendliche zweier unterschiedlicher Schulformen und Bildungserfahrungen zusammen. In beiden Fällen geht es um den Abbau von Vorurteilen.

Lesen Sie mehr...
9
06.02.2017 - 09.02.2017

deutsch-polnisches Miteinander in Guben unter Jugendlichen verbessern - Ausbildung in interkultureller Konfliktvermittlung -

Zum dritten Mal verbessern wir nachhaltig durch eine Ausbildung im Bereich der interkulturellen Konfliktvermittlung (Mediation) das deutsch-polnische Miteinander unter deutschen und polnischen Jugendlichen in Guben. Nach dem ersten Teil im November 2016 kommen wir nun zum zweiten Teil zusammen. Das Bundesprogramm „Demokratie leben“ und die damit verbundene Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Spree-Neiße ermöglichen die Ausbildung dieses Mal finanziell. Die Willkommenskultur für polnische Jugendliche in Guben wird gestärkt, die Akzeptanz von Deutschen gegenüber Polen verbessert. Hierzu dient auch der Einbezug beider Sprachen in den Ausbildungsablauf durch zweisprachige Arbeitsunterlagen. Weiterhin kommen Jugendliche zweier unterschiedlicher Schulformen und Bildungserfahrungen zusammen. In beiden Fällen geht es um den Abbau von Vorurteilen.

Lesen Sie mehr...
101112
1314
14.02.2017 14:30 - 17:00

Treffen für DaZ-Lehrkräfte im Havelland und Umgebung: Soziales Lernen im Unterricht

Soziales Lernen im Unterricht, eine besondere Herausforderung für die Arbeit in Vorbereitungsgruppen?

Thematisch wird das Thema „Soziales Lernen im Unterricht“ im Mittelpunkt stehen.

Wie nehme ich meine Schüler wahr? Welche Aspekte in der Planung sollte ich beachten? Was hat sich bereits bei Kolleg_innen bewährt? – Diese und weitere Fragen werden uns beschäftigen.

 

Lesen Sie mehr...
151617
16.02.2017 - 17.02.2017

Umgang mit Vorurteilen und Konflikten in interkulturellen Arbeitsfeldern der Jugendarbeit

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrations- und Fluchtgeschichte und die Zusammenarbeit mit relevanten Partnern erleben wir nicht selten als vorurteilsbeladen und konfliktträchtig. In der Fortbildung wollen wir zu folgenden Fragen in den Austausch treten:

Welchen Einfluss haben Zuschreibungen und Vorurteile gegenüber geflüchteten Jugendlichen in meiner pädagogischen Arbeit und wie kann ich damit umgehen? Was bedeutet es, interkulturell kompetent zu handeln? Welche Strategien und Ansätze der (interkulturellen) Konfliktbearbeitung kann ich in meine tägliche Arbeit einfließen lassen, welche Erfahrungen habe ich schon? Darüber hinaus werfen wir einen Fokus auf die gelingende Zusammenarbeit mit regionalen Ansprechpartner*innen und Netzwerke.

Methoden: Reflexionen der eigenen Praxis, fachliche Impulse, Arbeit an Fallbeispielen

Lesen Sie mehr...
1819
20212223242526
272812345
67891011
11.03.2017

Integration von Kindern aus Flüchtlings- und Zuwandererfamilien in Kindertageseinrichtungen

Zuwandererfamilien machen in Brandenburg und speziell in Teltow-Fläming einen wachsenden Anteil an Familien mit Kindern im Kita- bzw. Grundschulalter aus. Ihr Hintergrund, ihre Lebenssituation und ihre Vertrautheit mit der Aufnahmegesellschaft und deren Bildungseinrichtungen sowie ihre Erwartungen an Kindertageseinrichtungen sind ähnlich vielfältig wie die von Familien ohne Migrationshintergrund.

Lesen Sie mehr...
12