'
Home     Kontakt
 

Empowerment für junge Erwachsene mit Migrationshintergrund

Wir laden junge Erwachsene aus Zuwandererfamilien im Alter von 18 bis 25 Jahren herzlich ein, sich an der Qualifizierungsreihe EMPA 2011 zu beteiligen.

Wir suchen … begeisterungsfähige, engagierte junge Menschen, die Offenheit für Neues mitbringen.

Gefragt sind Eure Ideen und Visionen vom Einwanderungsland Deutschland: Was möchtet ihr in dieser Gesellschaft bewegen?
Ihr bringt Eure Erfahrungen und Ideen ein, unsere Expertinnen und Experten die Kompetenzen, um gesellschaftlich aktiv zu werden!

Wir bieten…

  • Workshops: Diversity als Kompetenz; Medien; Social Networking; Präsentation; Projektmamangement u.v.m.
  • eine Exkursion nach Berlin und Potsdam
  • ein Zertifikat als Qualifizierungsnachweis
  • die Möglichkeit, engagierte junge Menschen kennen zu lernen,
  • Akteure aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Soziales in ihren Arbeitsfeldern aufzusuchen und mit ihnen in einen Dialog zu treten,
  • Euren Ideen kreativ Ausdruck zu verleihen.

Lasst Euch von einem vielfältigen Kulturangebot überraschen!

Kosten:
Die entstehenden Kosten für die Workshops, die Exkursion, Unterbringung, Verpflegung und Anreise werden vom Veranstalter übernommen.

Bewerbungsverfahren:
Die Workshopreihe richtet sich an junge Erwachsene mit Migrationshintergrund

  • im Alter von 18 bis 25 Jahren,
  • aus Zuwandererfamilien von außerhalb der Europäischen Union,
  • mit Wohnort in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen,
  • mit Interesse am sozialen, politischen oder kulturellen Engagement,
  • mit Spaß am Lernen von und miteinander in einem interkulturellen Umfeld,
  • mit Mut zur Selbstreflektion und der Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Anderen,
  • die entschlossen sind, an allen Veranstaltungsterminen teilzunehmen.

Wir bitten den Bewerbungsbogen auszufüllen und ihn per Post oder E-Mail an die rechts angegebene Adresse zu schicken. 

Herbstakademie 2008
Werte im Wandel


Intensivseminar für SchülerInnen der 10. bis 12. Klassen

Zeit: 13.12. bis 15.12.2008
Ort: LISUM Berlin-Brandenburg
Teilnehmer: SchülerInnen ab 10. Klasse, SchülersprecherInnen, interessierte PädagogInnen

Zum ersten Mal ist es in Zusammenarbeit mit der RAA Potsdam und dem LISUM Berlin-Brandenburg gelungen, SchülerInnen und PädagogInnen die Möglichkeit zu geben, ein intensives Wochenende zum Wertewandel in unserer Zeit zu ermöglichen. Hierbei können die TeilnehmerInnen dem Thema sich auf theatraler und musikalischer Weise nähern. Ein dritter Schwerpunkt ist ein Training von Zivilcourage. Dafür konnten professionelle DozentInnen gewonnen werden, die die Werkstätten anleiten. Die Unkosten pro TeilnehmerIn betragen 10 € (darin enthalten: Honorare der Dozenten, Gestaltungen der Abendveranstaltungen etc.). Somit ist dies für die TeilnehmerInnen auch eine einmalige Chance, sich außerhalb vom Schulalltag intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen.

Was werden wir tun? Wir begeben uns in vorgegebene, fiktive Situationen und benutzen die Methode des Rollenspiels um genauer zu erfahren, wie Entscheidungen und Begründungen entstehen, gehen selber in der Verantwortung, etwas zu entscheiden und lernen in und mit der Gruppe, nutzen eigene Phantasie und füllen die Geschichte mit unseren Gedanken und Aktivitäten; wir setzen uns mit der Gratwanderung der persönlichen und gesellschaftlichen Interessen auseinander.

Anmeldung (Worddokument, 71 KB)
Ablaufplan (Worddokument, 26 KB)
Anfahrtsskizze (Worddokument, 114 KB)

 
  
Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz
Einwöchige Gedenkstättenfahrt nach Polen vom 24. bis 31. Mai 2008, mit täglichem Exkursions- und Seminarprogramm
 
Datum:
24.-31.5.2008 plus Vorbereitungstag in Potsdam 26.4.2008
 
Ort:                 
Oswiecim / Auschwitz und Krakow (Polen)
 
Inhalt:              
Der Name des Konzentrations- und Vernichtungslagers "Auschwitz" steht heute als Symbol für die Ermordung der europäischen Jüdinnen und Juden durch die Nationalsozialisten. RAA Brandenburg und Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg bieten im Mai 2008 gesellschaftlich und politisch aktiven Jugendlichen aus Projekten an Schulen und in der Jugendarbeit die Möglichkeit geben, sich eine Woche lang vor Ort mit den Zeugnissen dieser Geschichte auseinander zu setzen und gemeinsam zu diskutieren, was dieses historische Erbe für unser politisches Engagement heute bedeuten kann. Wo bedroht Rechtsextremismus Minderheiten? Wo herrschen Vorurteile, Menschenrechtsverletzungen und blinder Gehorsam noch heute? Und was können wir in unserem Engagement sinnvoll dagegen tun? Wer daran interessiert ist, solche historischen und aktuellen Fragen mit anderen Engagierten zu diskutieren kann sich ab sofort anmelden!
 
Zielgruppe:
Politisch engagierte junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren, insbesondere aus den Projekten "Schule ohne Rassismus", "Hands across the Campus", "espacio!", aber auch aus anderen jungen politischen Initiativen in Brandenburg
 
Kosten:
100 Euro inklusive Programm, Verpflegung, Unterkunft und Reisekosten ab/nach Berlin
 
Veranstalter:
RAA Brandenburg in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

 

Auschwitzfahrt 2007
 
 
Auschwitzfahrt 2007
 
 
Auschwitzfahrt 2007